RSS

Tschetschenien

Kochetkov Milashina

Foto: facebook.com/LGBT.Russia

Zwei Jahre nach den schockierenden Enthüllungs-Storys über brutale LGBTIQ*-Verfolgungen in Tschetschenien schlägt das Russian LGBT Network erneut Alarm. Unbekannte Männer drangen in die Wohnung eines Mitarbeiters ein und drohten im Namen von Kadyrow. Mehr anzeigen

Ausland

Die sehr an die Hippie-Zeit erinnernden Bedeutungen der Farben in unserem Regenbogen, kennt kaum noch einer. Aufklärung schaffen ENOUGH IS ENOUGH! (EiE) und Marmelicious auf die süßest mögliche Weise. Mehr anzeigen

Community

Rainbowflash

Foto: LSVD Hamburg

Der Internationale Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie (IDAHOT) am 17. Mai wird in Hamburg bereits zum 11. Mal mit einem Luftballon-Happening, dem sogenannten Rainbowflash, zelebriert. Mehr anzeigen

Szene

UNHCR Genf

Foto: facebook.com/UNHRC

Angesichts neuer Verfolgungswellen von LGBTIQ* in Tschetschenien erhebt ein siebenköpfiges Experten-Team des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen schwere Vorwürfe gegen die russische Regierung. Putin & Co. würden Gewalt fördern, heißt es Mehr anzeigen

Ausland

Nürnberg Gedenksteele

Foto: Uschi Unsinn auf Facebook

Ob staatliche Jagd auf Schwule in Tschetschenien oder katastrophale Zustände im Flüchtlingslager Kakume in Nairobi: In immer noch über 70 Ländern der Welt werden queere Menschen verfolgt. Am 15. Februar ruft ein Bündnis in Nürnberg zur Demonstration. Mehr anzeigen

Szene

UK Russland Botschaft Tschetschenien

Foto: twitter.com/PeterTatchell

Queere Aktivisten in London nutzten den Holocaust-Gedenktag für eine spektakuläre Aktion. Um die anhaltende Verfolgung von LGBTIQ* in Tschetschenien anzuprangern, wickelten sie die russische Botschaft in London mit einer Regenbogenfahne ein Mehr anzeigen

Ausland

Alan Duncan

Foto: facebook.com/SirAlanDuncan

Mit einem Aufruf im Namen der internationalen Gemeinschaft prangert das britische Außenministerien die erneute Verfolgung von LGBTIQ* in Tschetschenien an. Darin fordert Großbritanniens schwuler Europaminister Alan Duncan Strafen und Aufklärung Mehr anzeigen

Ausland 1 Kommentare

Tschetschenien 2019

Foto: facebook.com/LGBT.Russia/

21 Monate nach dem ersten Aufschrei über die Verfolgung, Folterung und Ermordung von Schwulen in Tschetschenien, melden Journalisten und Aktivisten erneut schockierende Nachrichten aus der autonomen Kaukasusrepublik Mehr anzeigen

Ausland

Guðlaugur Þór Þórðarson

Foto: facebook.com/GudlaugurThorXD/

„Russland muss die Verantwortlichen endlich zur Rechenschaft ziehen“, sagt Islands Außenminister Guðlaugur Þór Þórðarson in Bezug auf Verfolgung, Folter und Tötung von LGBTIQ* in Tschetschenien und rückt Putin mit einer Expertenkommission zuleibe Mehr anzeigen

Ausland

Chechnya 100 Miklashevsky

Foto: instagram.com/alex_miklashevsky

Am Samstag haben Menschen bei Kundgebungen weltweit an die Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien erinnert. Der internationale „Aufschrei“ war von dem Kampagnenbündnis All Out angestoßen worden und stand unter dem Motto „ChechnyaOneYearOn“. Mehr anzeigen

Ausland

Florian Filtzinger

Foto: Facebook/Florian Filzinger

Am 7. April gehen Menschen überall auf der Welt (Brasilia, London, Mexico City, Rom, New York City, Stockholm etc.) auf die Straße, um diejenigen zu ehren, die vor einem Jahr von uns gegangen sind. Auch in Berlin wird den #chechnya100 gedacht. Mehr anzeigen

Community

Tschetschenien PK April 2018

Foto: Screenshot / Youtube

Ein Jahr, nachdem die Verfolgung und Ermordung von Schwulen in Tschetschenien öffentlich wurde, präsentieren Journalisten und Aktivisten bei einer Pressekonferenz in Moskau neue Ergebnisse und rufen Putin und Kadyrow zum Handeln auf. Mehr anzeigen

Ausland

johnson.jpg

Foto: https://twitter.com/borisjohnson

Beim ersten Moskau-Besuch eines britischen Außenministers seit fünf Jahren hat Boris Johnson gegenüber seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow die Schwulenverfolgung in Tschetschenien angeprangert. Zudem traf er Vertreter der LGBTIQ*-Community. Mehr anzeigen

Ausland

Ramsan Kadyrow

Foto: twitter.com/RKadyrov

Es gibt auch gute Nachrichten von der Trump-Administration: Der Tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow und sein Polizeichef sind auf eine schwarze Liste gesetzt worden, die empfindliche Sanktionen bedeutet. Grund: Menschenrechtsverletzungen. Mehr anzeigen

Ausland

Zelim Bakaev

Foto: Twitter

Seit drei Monaten ist der schwule Sänger Zelim Bakaev verschwunden. Viele vermuten, dass er Opfer der tschetschenischen Homoverfolgung wurde. Nun fordern Menschenrechtler Aufklärung. Auch von Deutschland. Mehr anzeigen

Ausland

Maxim Punov

Screenshot / Radio Free Europe

Maxim Lapunov ist das erste Opfer der Schwulenverfolgung in Tschetschenien, das eine offizielle Beschwerde bei den russischen Behörden anstrengt. In einer Pressekonferenz in Moskau sprach der Russe am Montag öffentlich über seine Erlebnisse. Mehr anzeigen

Ausland

Justin Trudeau

Foto: GoToVan / CC BY 2.0 / Flickr

Über verdeckte Wege hat Kanada unter der Führung seiner Außenministerin Chrystia Freeland über 30 schwule Männer aus Tschetschenien aufgenommen. Es sollen weitere Folgen. Mehr anzeigen

Gesellschaft

Ostpol

Foto: Screenshot Video

Verfolgung, Diskriminierung und staatliche Gängelung bestimmen die Berichterstattung über queeres Leben in Russland. Das Onlinemagazin Ostpol hat Passanten zu Homosexualität, Homopropaganda und nicht heterosexuellem Nachwuchs befragt. Mehr anzeigen

Gesellschaft 1 Kommentare

Rote Flora

Foto: Jonke Suhr/CC-BY-SA 4.0/wikimedia

Die Rote Flora ist in aller Munde. Mangelnde Abgrenzung zum Linksextremismus bringen das autonome Veranstaltungszentrum so nah an eine endgültige Schließung wie wohl selten zuvor. Vorteil: Die gesteigerte Aufmerksamkeit für Projekte wie Queer Flora. Mehr anzeigen

Party

Michael Roth

Foto: hessenspd.net/

Europa-Staatsminister Michael Roth berichtet heute in einer Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes von Berichten, nach denen die Verfolgung Homosexueller in Tschetschenien wieder aufgenommen worden sei. Fünf Schwule fanden zuletzt Zuflucht in Berlin. Mehr anzeigen

Gesellschaft 1 Kommentare

Newsletter Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.