RSS

The Supremes

Diana Ross and The Supremes

Foto: Universal Music

The Supremes, später Diana Ross & The Supremes, dann nach Diana Ross' Ausstieg wieder The Supremes, waren dank Hits wie „Stop! In the Name of Love“ in den 1960er-Jahren DIE Sensation. In den USA hatte das Trio zwischen 1964 und 1969 insgesamt zwölf Nummer-eins-Hits, u. a. „Baby Love“, „Come See About Me“, „Someday We’ll Be Together“ und „Love Child“. Nach dem Ausstieg von Diana wurden die Hits („Nathan Jones“, ...) kleiner, 1977 trennte sich die Girlgroup. Immer wieder gehen Sängerinnen der verschiedenen Versionen der Band mit Diana erfolgreich auf Tournee.

... und einige ausgewählte andere Künstler und Szenegrößen versammelt diese Zusammenstellung von ... mehr

Musik

Diana Ross

Foto: Motown

Am 17. November erscheint eine neue – und sehr gute – Zusammenstellung vieler Erfolge der Soul- und Disco-Ikone. Der ... mehr

Musik

Diana Ross

Foto: Motown Records

Diana Ross führte seit 1964 über zwanzig Mal die Album- und Singlecharts an und landete über sechzig Charthits (u. a. „Upside Down“, „Where Did Our Love Go“, „Not Over You Yet“ und „Love Hangover"), sie brillierte auf der Kinoleinwand und ... mehr

People

Motown live

Foto: D. Dettmann

Wer kennt sie nicht, die groovigen Songs von Diana Ross & The Supremes, von Marvin Gaye oder Stevie Wonder. Sie alle waren beim legendären Plattenlabel MOTOWN unter Vertrag. Jetzt bringen fünf MOTOWN-begeisterte Sängerinnen und Sänger Titel... mehr

Aktuell

Nile Rodgers (Chic) präsentiert dir hier auf zwei CDs seine größten Erfolge der 1970er und 1980er! THE CHIC ORGANIZATION UP ALL NIGHT, so der Titel der Werkschau, spielt auch darauf an, warum diese CDs gerade jetzt erscheinen. Nun, weil N... mehr

Musik

So schlecht wie der Film „Dreamgirls“ mit Beyoncé auch war, die Vorlage der Geschichte, also die wahre Geschichte des legendären, genrebildenden und Rassentrennung in der Popmusik überwindenden Labels Motown ist zu gleichen Teilen höchst ... mehr

Buch

Universal Music und Partner-Plattenfirmen feiern Motown Records: Das Label wird nächstes Jahr nämlich stolze fünfzig Jahre alt. Zu den größten Stars des Labels, und der vergangen Jahrzehnte überhaupt, gehört da natürlich Diana Ross. mehr

Musik

Sugababes

Foto: Universal Music

Was haben sich die werten Journalistenkollegen nicht schon darüber ausgelassen, dass es bei den Sugababes, existent seit elf Jahren, zwei Umbesetzungen gab. Elf Jahre, zwei Neue? Ist doch eigentlich nicht so wild, oder? mehr

Musik

The Supremes

Foto: Universal Music

Man denkt, man kennt schon alles von ihnen, von ihrer ungebrochenen, manchem zum Brechen bringenden Hitserie mit Knüllern wie „You Can't Hurry Love“, „Back in My Arms Again“ und „My World Is Empty Without You“. mehr

Musik