RSS

#PrEPerlapapp!

Kaum ein Thema in der HIV-Prävention polarisiert gefühlt zurzeit so wie die Präexpositionsprophylaxe (PrEP). Das ist erstens der Tragweite dieser zahlenmäßig überschaubaren Präventionsmethode nicht angemessen und zweitens ein trauriger Marker für verinnerlichten Ekel und Angst vor Sexualität. 

Um über 40 Prozent sind die Neudiagnosen von HIV-Infektionen in der britischen Hauptstadt binnen eines Jahres gefallen. Fachleute vermuten die Selbstmedikation mit günstigen PrEP-Generika aus Indien als möglichen Auslöser. Mehr anzeigen

Aktuell

PrEP

diego_cervo Getty Images/iStockphoto

Die Präexpositionsprophylaxe (PrEP) polarisiert. Das ist der Tragweite dieser von nur Wenigen genutzten Präventionsmethode nicht angemessen und ein trauriger Marker für verinnerlichten Ekel und Angst vor Sexualität. Mehr anzeigen

Gesundheit

Nicholas Feustel

Foto: Privat

Wir sprachen mit Filmemacher und PrEP-Aktivist Nicholas Feustel darüber und wie PrEP die Prävention beeinflusst. Mehr anzeigen

Gesundheit

Truvada

FOTO: C. KNUTH

Rund 800 Euro im Monat kostet eine Behandlung mit Truvada in Deutschland. Ein Kostenfaktor, den sich nur wenige leisten können. Wird die PrEP also nur Reichen zur Verfügung stehen und so sichtbares Zeichen einer Zwei-Klassen-Medizin? Mehr anzeigen

Politik

So lange die Kostenübernahme nicht geklärt ist, besorgen sich PrEP-User die Medikamente auf anderen Wegen. Zum Beispiel über die illegale Methode des Selbst-Importes per Post. Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, auf legalem Wege. Mehr anzeigen

Politik

Matthias* ist Ende vierzig, HIV-negativ und verzichtet nur dann auf Kondome, wenn er den Sexpartner so gut kennt, dass er ihm vertrauen kann. Dennoch PrEPt er regelmäßig. Ein Gespräch für alle, die pauschales Slut Shaming mit PrEP-Nutzern betreiben. Mehr anzeigen

Gesundheit

Nebenwirkungen, andere sexuell übertragbare Krankheiten, Wirksamkeitsgrad – über die PrEP wird viel diskutiert, teilweise mit gravierenden Wissenslücken, so die gefühlte Wahrheit zum Beispiel in den sozialen Medien. Stimmt das? Mehr anzeigen

Gesundheit

Infektiologikum Frankfurt

Foto: bjö

Das Infektiologikum Frankfurt ist Infektiologie Ansprechpartner für jede Art von Infektionskrankheiten. Im Herbst startet hier erstmals eine Studie zur Präexpositionsprophylaxe – kurz PrEP. Dr. med. Gaby Knecht gibt mehr Infos Mehr anzeigen

Szene