RSS

Marlene Dietrich

Marlene Dietrich

Foto: gemeinfrei

Die Dietrich ist eine Ikone wie es sie nur selten gab. Sie gilt als DAS Gesicht des Berlins der 1920er-Jahre, des Künstlerwiderstandes gegen die Nazis, des deutschen Erfolges in Hollywood. Als Stilikone machte sie in den 1930ern die Hosenanzüge für Frauen salonfähig, die zusammen mit ihrer Androgynität und ihrer rauchigen Stimme voll knisternder Erotik bis heute ihr Markenzeichen sind.

Durch ihren Widerstand gegen die Nazis, ihre Flucht nach Amerika und ihre Auftritte und Unterstützung für die amerikanischen Soldaten, galt sie bei einigen lange als „Vaterlandsverräterin“. Sie starb am 6. Mai 1992 in ihrer Heimatstadt Berlin und wurde dort beigesetzt. Zum ihrem 100. Geburtstag im Jahr 2001 entschuldigte sich die Stadt offiziell für die Anfeindungen, ein Jahr später wurde ihr postum die Ehrenbürgerschaft Berlins verliehen.

Mythos Marlene

Fotos: Ingo Boelter

Kerstin Marie Mäkelburg spielt die Dietrich so beeindruckend, dass der Mythos um die 1992 gestorbene Diva menschlich greifbar wird. Wie queer war die Dietrich? mehr

Kultur

Chris Kolonko

Foto: Renitenztheater

Chris Kolonko schlüpft am 12.8. wieder in die Rolle der Marlene Dietrich und begeistert in "The Concert of her Life" das Publikum des Stuttgarter Renitenztheaters. mehr

Kultur

Der Homosexuelle an sich hat ein Faible für Ladys, die entweder tragikomisch leb(t)en (Judy, Liza, Zarah, Marlene ...) oder nicht dem 08/15-Schönheitsideal entsprechen (Dolly, Bette ...). mehr

Film