RSS

Magnus Hirschfeld

Hirschfeld

Foto: Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V., Berlin

Am 14. Mai 1868 wurde Magnus Hirschfeld in Kolberg geboren. Der jüdischstämmige Arzt war einer der ersten Sexualwissenschaftler und 1897 Mitbegründer der ersten Homosexuellen-Bewegung, dem Wissenschaftlich-humanitäre Komitee (WhK), das sich für die Entkriminalisierung gleichgeschlechtlicher Beziehungen einsetzte. Sein „Institut für Sexualwissenschaften“ (gegründet 1918) in Berlin war ein liberaler Leuchtturm der noch jungen Weimarer Republik. Ab dem 6. Mai 1933 zerstörten Nazis das Institut – Hirschfelds Bibliothek wurde auf dem heutigen Bebelplatz verbrannt. 

Ulrike Lunacek

Foto: Grüne

Ulrike Lunacek spricht über die LGBTIQ*-Emanzipationsmaschine EU und ihre Gerichtshöfe ... mehr

Szene

Sonderbriefmarke_Hirschfeld_Gestaltung-Postwertzeichen_Andrea-Voß-Acker,-Wuppertal.jpg

Grafik: Andrea Voß-Acker, Wuppertal

Finnland hatte eine zu Ehren Tom of Finlands (2014), China hatte eine ganze Serie anlässlich des IDAHOT (2016) und Großbritannien ehrte den Computerpionier Alan Turing (2012) mit einer Sondermarke. In Deutschland gibt es ab dem 12. Juli ... mehr

Community

Sissy That Talk

Foto: M. Plengemeyer

Sven und Claudius sind die Macher des Social-Media-Kanals SISSY THAT TALK. Wir fragten nach, was 2018 so alles abgeht und abging. mehr

People

Paczkowski Hirschfeld

Foto: instagram.com/dariusz.paczkowski

Am 14. Mai 2018 wäre Magnus Hirschfeld 150 Jahre alt geworden. Zum runden Jubiläum wird der schwulen Sexualwissenschaftlslegende nicht nur an seiner einstigen Hauptwirkungsstätte in Berlin gedacht, sondern weltweit. mehr

Community

Klaus Lederer

© Andreas Foidl

Ein ‚Elberkirchen-Hirschfeld-Haus‘ ist möglich und finanzierbar. Es kann schon 2019 eröffnet werden – im 100. Jahr des von Magnus Hirschfeld in Berlin gegründeten und von den Nationalsozialisten zerstörten Instituts für Sexualwissenschaft. mehr

Aktuell