RSS

Hamburg Leuchtfeuer

Hamburg Leuchtfeuer

1994 wurde das Projekt Hamburg Leuchtfeuer aus der AIDS-Hilfe Hamburg heraus gegründet. Der Anlass ist für die heutige Generation von vorallem schwulen Männern nicht mehr wirklich greifbar: AIDS war Anfang der 1990er-Jahre allgegenwärtig.

Fast jeder Homosexuelle hatte Partner oder Freunde die er an der Krankheit sterben sah. Beerdigungen junger Menschen gehörten zum Lebensalltag und eben auch eine Überforderung: Sterbebegleitung und Trauerhilfe sowie psychologische Hilfe wurden so stark nachgefragt, dass aus der Selbsthilfe der HIV-Positiven-Community heraus die Idee für einen Verein entstand, der sich dieser Aufgabe widmete. 1998 eröffnete auf St. Pauli das Leuchtfeuer Hospiz, das Anfangs nur HIV- und AIDS-Kranken vorbehalten war. Es war dem medizinischen Fortschritt zu verdanken – 1996 wurde die Antiretrovirale Kombinationstherapie vorgestellt  –, dass das Sterben weniger wurde. Heute ist Hamburg Leuchtfeuer eine soziale Einrichtung für Menschen unabhängig vom Krankheitsbild.

Hamburg Leuchtfeuer

Fotos: Hamburg Leuchtfeuer

25 Jahre alt wird das Projekt Hamburg Leuchtfeuer in diesem Jahr. Gefeiert wird das erst im Herbst, vorher gibt es aber am 23. Juni die Möglichkeit, sich beim traditionellen Sommerfest zu informieren und zu feiern. Mehr anzeigen

Szene

51112625_2511029542245435_1602431102473994240_n.jpg

Foto: Hamburg Leuchfeuer

Das Team von Hamburg Leuchtfeuer erweitert sein Hilfsangebot für chronisch Kranke. Da HIV eine immer besser behandelbare Infektion ist, sollen Kapazitäten in Beratung und Begleitung auch Krebspatienten oder Menschen mit MS zugute kommen. Mehr anzeigen

Szene

Herz

Foto: Jamie Steel

Einen Tag nach dem Tag der Liebenden laden die Jungs von der WunderBar zu einer ganz speziellen WunderBar-Tradition. Mehr anzeigen

Szene

Pompös mit Elke Winter

Fotos: Ingo Bölter

Traditionell sammeln Corny Littmanns Theater auf der Reeperbahn während der Weihnachtszeit Geld für soziale Projekte. Bei der Winter-Show „POMPÖS“ kamen so 54.734 Euro für das Hospiz von Hamburg Leuchtfeuer zusammen. Mehr anzeigen

Kultur

Der mutmaßliche Selbstmord von Daniel Kaiser-Küblböck brachte das Tabuthema „Depression und Suizid“ für kurze Zeit wieder in den öffentlichen Diskurs. Im Leuchtfeuer Lotsenhaus spricht Autor Olav Meyer-Sievers über Wege aus Lebenskrisen. Mehr anzeigen

Szene

Sommerfest_2016.jpg

Foto: Hamburg Leuchfeuer

Es war eine andere Zeit. Zur Gründung des Hospizes 1998 war der hinnerk gerade fünf Jahre alt und die Hamburger Ehe als Vorläufer zur Lebenspartnerschaft war noch nicht beschlossen. Und es starben immer noch viele Menschen, sehr viele Menschen ... Mehr anzeigen

Szene

04_05_hamburg_leuchtfeuer_tmm1.jpg

Foto: Hamburg Leuchtfeuer

In diesem Jahr wird der traditionelle Benefizshop zugunsten von Hamburg Leuchtfeuer eine ganze Nummer größer: Über 100 qm Ladenfläche über der Post im Obergeschoss werden vom Levantehaus Hamburg kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mehr anzeigen

Forum

PERLE

Fotos: Carsten Brügmann

Die Passage am Gerhart-Hauptmann-Platz ist seit kurzem erste Anlaufstelle (im wahrsten Sinne des Wortes) für hungrige Shopper, die die Fußgängerzonen zwischen Hauptbahnhof und Rathaus sowie Jungfernstieg besuchen. Mehr anzeigen

Essen & Trinken

Christoph Maria Herbst

Foto: Christian Hartmann

Lieder und Geschichten der Hospizbewohner von Hamburg Leuchtfeuer stehen im Mittelpunkt des Abends „Letzte Lieder“ im Schauspielhaus Hamburg. Mehr anzeigen

Kultur

Hamburg Leuchtfeuer

Grafik: Guido Maria Kretschmer

Seit acht Jahren gestalten prominente Unterstützer die Benefiz-Weihnachtskarten zugunsten des Hospizes Hamburg Leuchtfeuer. Mehr anzeigen

Forum

© Foto: Hamburg Pride

© Foto: Hamburg Pride

In der Bundeshauptstadt wird einen Monat vor Beginn des CSD noch immer unmunter gestritten. In Hamburg dagegen ist HAMBURG PRIDE in die heiße Phase der Planungen für die PRIDE WEEK gesteuert und präsentiert die Kampagnenmotive zum Motto „Gr... Mehr anzeigen

Gesellschaft

© Foto: sokaeiko  / pixelio.de

© Foto: sokaeiko / pixelio.de

Mit einem engagierten Projekt will der Regisseur Reimar de la Chevallerie von der Theaterproduktion Boat People Project das Thema Homosexualität im Fußball dahin bringen, wo es weh tut. Das vom Hamburger Autor Christopher Weiss geschriebe... Mehr anzeigen

Politik

Die heiße Phase der CSD-Planungen in Hamburg hat begonnen. Am 8. August soll der Demonstrationszug ab 12 Uhr durch die Innenstadt der zweitgrößten Metropole der Republik führen. Damit die Parade in geordneter Form über die Bühne gehen kan... Mehr anzeigen

Gesellschaft

Newsletter Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.