RSS

Eisenherz

Eisenherz

1978: Es entwickelte sich in Berlin WIEDER eine sichtbare schwule Szene. Mann traute sich, schwul zu leben. Nicht umsonst ist der Uralt-Spruch „Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin“ entstanden (verrückt = nicht heteronormativ lebend).

Angefangen hatte alles natürlich schon ein paar Jahre früher, auch seit Rosa von Praunheims 1971er-Filmmeilenstein „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“ Bewegung in die Szene brachte. Es gab Cafés, Partys, Bars und mit dem „Prinz Eisenherz“ dann auch einen Buchladen – gegründet von einem Kollektiv aus Queerdenkern, Querdenkern und Künstlern.

Roland vom Eisenherz-Team erinnert sich: „Wie war das alles damals ... Zum Beispiel Kohleofen im ersten Ladenlokal, die Akzeptanz der Verlage einem schwulen Buchladen gegenüber hielt sich in engen Grenzen, wöchentliche Kollektivsitzungen ... Anfang der 80er-Jahre gab es einen Auf- und Umschwung in der schwulen Literatur, in den USA erschienen die Werke von David Leavitt, in Deutschland das legendäre Buch von Matthias Frings und Elmar Kraushaar ,Männer.Liebe.’ welches eine Zeitenwende widerspiegelt, ein neues Selbstbewusstsein, das sich auch in der Literatur niederschlug. Eine heftige Zäsur bedeutete dann das Aufkommen von AIDS, auch dies fand sich ebenfalls in der Literatur wieder, aber vor allem natürlich auch in unserem realen Leben.“ Und heute? „Die wahrscheinlich aktuellste Herausforderung sind das Internet und Internetkaufhäuser, dies geht auch nicht an unserem Laden spurlos vorbei.“

Bis heute geben sich Stars wie Ralf König im Eisenherz die Ehre, es gibt Lesungen – und amazon zum Trotz – reges Leseratten-Treiben und genug Umsatz, um als traditioneller Buchladen leben und damit Berlin zu bereichern und queeren Autoren eine Plattform zu geben.

Eisenherz, Motzstr. 23, Berlin, www.prinz-eisenherz.com

Foto: www.facebook.com/eisenherz.berlin

Natürlich geht es um das aktuelle Buch „Mein schwules Auge – Special Edition BERLIN GAY METROPOLIS“ der beiden Künstler. Am 6. Dezember ... Mehr anzeigen

Kultur

Bücher Pop Art _MRädel.jpg

Foto: M. Rädel

„Es gibt Freudiges aus dem Hause Eisenherz zu berichten: In diesem Jahr sind wir wieder ...“ Mehr anzeigen

Kultur

CSD

Foto: sergej

Am 27.7. tanzt und demonstriert sich der CSD-Demonstrationszug durch die Hauptstadt und lockt Hunderttausende auf die Straßen, um die politische, aber auch laute und bunte Parade zu bestaunen. Mehr anzeigen

Szene

Und du kannst sie treffen, die munteren Queers von Bleublancrose. Wo? Auf dem Stadtfest am Samstag ... Mehr anzeigen

Szene

Am 11. April wird das Buch „Der Himmel ist für Verräter“ in der Buchhandlung Hundt Hammer Stein ... Mehr anzeigen

Kultur

Mit „Der Himmel ist für Verräter“ erscheint in diesem Frühling der womöglich schönste Roman eines in Bremen geborenen Philosophen – ein Buch, das lohnt! Mehr anzeigen

Buch

Julian Mars

Foto: Nora Heinrich

Mit der Geschichte von Felix in „Jetzt sind wir jung“ debütierte Julian Mars mehr als erfolgreich. Gerade ist die Romanfortsetzung erschienen und wir erwischten den Autor noch, bevor auf Lesereise geht. Mehr anzeigen

Kultur

Für viele gehören die Filmfestspiele in Berlin, die Berlinale, zu den wichtigsten internationalen Filmfestspielen der Welt. Egal ob kleine Independent-Produktion oder großer Blockbuster, das Filmfestival fungiert auch 2019 wieder als ... Mehr anzeigen

Film

Lost Weekend Royal Bavarian

Foto: Steve Herud

Gegenüber vom Münchner Hauptbahnhof wartet das 25hours Hotel The Royal Bavarian mit einem kulturellen Schmankerl auf. Mehr anzeigen

Shopping

„Ich möchte, dass meine Kunden bewährte Design-Klassiker, aber auch traditionelle Handwerkskunst wieder entdecken!" Mehr anzeigen

Shopping

Wieland Speck

Foto: xamax

In ziemlich genau zwei Monaten wird der 33. TEDDY AWARD verliehen. Diesmal in der legendären Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte. Ab heute kannst du dir Tickets sichern. Mehr anzeigen

Film

Und zwar auf 199 Bücher, alle handsigniert und auf speziellem Fotopapier gedruckt. Hier bekommst du ... Mehr anzeigen

Kunst & Design

Einer unserer Buchtipps der letzten Wochen war Davit Gabunias Roman „Farben der Nacht“, am 16. Oktober kann man den Autor live erleben. Mehr anzeigen

Szene

Cover Zomparelli

Foto: albino-verlag.de

In Zukunft werden die queeren Traditionsverlage Albino, Männerschwarm und Bruno Gmünder gesammelt unter dem Dachunternehmen Salzgeber Buchverlage GmbH veröffentlichen. Eine Fusion von Salzgeber und Männerschwarm macht's möglich Mehr anzeigen

Community

40 Jahre Eisenherz

Foto: M. Rädel

Der queere Buchladen in der Berliner Motzstraße wird im Oktober 40 Jahre alt – wir gratulieren. Mehr anzeigen

Buch

SchwuZ-Vorstand

Foto: M. Hamann

Eine der Keimzellen der Berliner LGBTIQ*-Bewegung der 1970er ist natürlich Veränderungen unterworfen. Und das nicht nur räumlicher Natur. Mehr anzeigen

Szene

Paul Russell

Foto: E. Brown

Im Mai kommt der amerikanische Schriftsteller Paul Russell auf Lesereise durch Deutschland und Österreich. Im Interview trat eine ganz spezielle Verbindung zu Deutschland zu Tage. Mehr anzeigen

Buch

Buch

Foto: gemeinfrei / CC0

Über 100 Einsendungen erreichten die Initiatoren des vierten queeren Literaturwettbewerbs „Weil ich so bin. Coming-out Geschichten von LGBTI verschiedener Generationen“. Am 23. März werden die Preise im Eisenherz Buchladen vergeben. Mehr anzeigen

Szene

Niklas Hogner Tom of Finland

Foto: One Eyed Spirit

Die DVD zum Kinofilm über Tom of Finland wird in den nächsten Wochen von Sony veröffentlicht. Klar, dass es dazu viele Aktionen gibt. Zum Beispiel ... Mehr anzeigen

Szene

steven.jpg

Foto: Adrian Lourie

Der Fotograf und Herausgeber Adrian Lourie hat eine Mission. Er will, dass die schwule Welt weg kommt von stereotypen muskelbepackten Megamännern. Jeder Körper ist schön! Mehr anzeigen

Kunst & Design

Newsletter Anmeldung

Die blu media network GmbH wird Deine E-Mail-Adresse, dazu verwenden, Dir in unregelmäßigen Abständen Newsletter mit redaktionellen und von Kooperationspartnern bezahlten Inhalten zu senden. Du kannst jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail, die Du von uns erhälst, oder durch eine Mail an christian.knuth@blu.fm Deine Adresse löschen lassen. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du HIER. Indem Du unten klickst, erklärst Du dich amit einverstanden, dass wir die Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.