RSS

Chantal von „Chantals House of Shame“

chantal.jpg

Foto: M. Rädel

Die am 1. März 1963 in Heidelberg geborene Veranstalterin ist eine lebende – Berliner – Legende. Losgelegt hat Chantal in den 1970ern fast zeitgleich mit Amanda Lear und Romy Haag – und kennt Letztere nat. auch persönlich. Nach 17 Jahren Transenstrich startete sie 1999 ihre Party „Chantals House of Shame“. Hier begrüßte sie unter anderem schon Katy Perry und Isa Genzken. 

www.facebook.com/ChantalsHouseofShame 

Bildschirmfoto 2018-11-02 um 10.41.30.png

Foto: M. Rädel

Nikolaj Tange Lange treibt es wieder bunt mit Chantal ... mehr

Szene

KeyeKatcher_Chantal_MRaedel2017.jpg

Foto: M. Rädel

Alles Gute, liebe Chantal, liebes „Chantals House of Shame“-Team und liebes „Suicide Circus“-Team! Heute Nacht ... mehr

Party

Bildschirmfoto 2018-09-10 um 11.22.10.png

Foto: M. Rädel

Es war beileibe nicht der erste Umzug von „Chantals House of Shame“, als es im Frühling vom Bassy in den Suicide Circus ging. Aber er entpuppte sich als Glücksgriff ... mehr

Party

16_cityradar_01.jpg

Foto: M. Rädel

Hochsommerdonnerstage müssen einfach für „Chantals House of Shame“ genutzt werden. Wobei, eigentlich ist es ja schon Freitagmorgen, wenn es hier so richtig losgeht ... mehr

Party

Nikolaj Tange Lange

Foto: M. Rädel

Was im „House of Shame“ passiert, ist eine Schande in den Augen all derer, die exzessiven Alkoholgenuss, Rauchen, Cruisen, Tanzen und Flirten für schlecht halten. mehr

Party

Zur Jahrtausendwende ging es los mit Nina Queer und ihrer Party „Irrenhouse“ – Nina muss damals sieben Jahre jung gewesen sein. Wir haben hier einige der besten Bilder aus 18 Jahren Kult für dich. mehr

Party

Ohne Frage ist das SO36 eine der wichtigsten Adressen in Berlin in Sachen queere Kultur, Partyspaß, Konzertkultur, Punk und Trans*-Leben. Schon das ganze Jahr wird gefeiert, aber die ganz, ganz große Sause, die ist im August mit ... mehr

Party

CSD Berlin, Einhorn

Foto: M. Rädel

Hier findest du tolle Partys, Updates und Fun Facts zum CSD in Berlin 2018 ... mehr

Szene

s05_suicidecircus.jpg

Foto: M. Rädel

Der Umzug tat der Party gut! Noch größer, noch cooler, noch viel undergroundiger ... Schon im dritten Monat wummst hier „Chantals House of Shame“ von Gastgeberin Chantal, die zusammen mit Stars wie Maler ... mehr

Party

Gleich zweimal legt der DJ im Juli in der abgedrehten queeren Bar im Friedrichshain los ... mehr

Party

Sie war eine der ersten, die die Männer-Domäne DJ bereicherten, legte beim legendären „Electric Ballroom“ im SO36, im Münchner Ultraschall und im Berghain ... mehr

Musik

Antientertainers

Foto: M. Rädel

Das queere Duo Antientertainers präsentiert gerade sein neues Album. Auf „Feel Love“ widmen sich die beiden Berliner DEM Thema aller Themen: der Liebe. Aber eben nicht nur! mehr

Musik

Bürger P. Chantal 2018 März.jpg

Foto: M. Rädel

Mit einem Paukenschlag legte „Chantals House of Shame“ im Mai im Suicide Circus los und machte den Klub auch in der Szene so richtig populär. In der Technoszene war er aber schon lange vorne mit dabei. mehr

Party

Allucard

Foto: M. Rädel

Vor einigen Jahren kam der Bunte aus den USA zurück nach Deutschland. Seitdem ist der ehemalige „Mr. Gay Florida“ unter anderem im GMF, im KitKatClub, bei Chantal und der B:EAST zu sehen. Wir ... mehr

Kultur

Der Suicide Circus an der Warschauer Straße ist die neue Heimat DER Donnerstags-LGBTIQ*-Party der Hauptstadt. mehr

Party

Thomas Götz von Aust, Artur und Andreas Schwarz Foto: M. Rädel

Foto: M. Rädel

Der April ist der letzte Monat für „Chantals House of Shame“ im Bassy, denn dann ziehen Chantal, Andreas, Felix, Anton, Harry und Thomas in den Suicide Circus. Für die heutige Nacht verrät ... mehr

Party

Bekannt wurde die inzwischen in vielen TV- und sogar Kinofilmen verewigte Diva durch ihre bewegende Lebensgeschichte: Aus dem Berliner Rotlichtmilieu ins Rampenlicht als gefeierte Veranstalterin ... mehr

People

chantal.jpg

Foto: M. Rädel

„Ende April wird zum letzten Mal im Bassy die Party stattfinden“, verrät die legendäre Diva. „Pünktlich ab ...“ mehr

Party

Die ersten Schneeglöckchen sprießen schon, die Krokusse kämpfen sich durch den Morast. Und auch im Berliner Nachtleben wird es wieder quirliger! mehr

Party

Seit Ende 2006 gibt es den Klub im denkmalgeschützten Industriekomplex des Pfefferbergs am Senefelderplatz – seit 2008 residiert dort „Chantals House of Shame“. Doch ... mehr

Szene