Daniel Küblböck: „Es wäre still im Wald, wenn nur die begabtesten Vögel singen dürften“

von