MARK RONSON: „LUXUS IST MIR ZIEMLICH EGAL“