CÄTHE: „DIE MUSIK STRUKTURIERT MICH“