VOLKER BECK – REDE ZUR GLEICHSTELLUNG