VORERST KEIN HASSGESETZ IN ST. PETERSBURG