VALENTINSTAG IN RIGA: BUSFAHREN FÜR EIN KÜSSCHEN – LEIDER NUR FÜR HETEROS?