VERFASSUNGSSCHUTZ: PRO KÖLN SCHÜRT HOMOPHOBIE